Institut du Bon Pasteur, das unmittelbar nach dem Wunsch des Hl. Vaters Benedikt XVI. entstand, ist eine Gesellschaft des Apostolischen Lebens. Sein besonderes Charisma besteht in der Seelsorge im Geiste der r??mischen Liturgie in ihrer ehrw??rdigen ??berlieferten Form. Gerade diese �au??erordentliche Form des r??mischen Ritus" zeigte der Papst wie �ein Hausvater, der aus seinem Schatze Altes und Neues hervorholt" (Mt 13.52) im Motu Proprio Summorum Pontificum.

Wir glauben, dass die Gr??ndung des Institutes vom guten Hirten eine Antwort auf den ausdr??cklichen Ruf des Hl. Geistes und damit kein Zweck an sich war, sonder es wurde zum einem Werkzeug der Kirche im Auftrag der Neuen Evangelisierung ??berall, wo es n??tig ist.

Priester und Br??der des Instituts helfen den Bisch??fen bei Erf??llung ihrer apostolischen Mission. Auf eine besondere Art und Weise sorgen sie als cooperatores veritatis f??r die Reinheit und Ganzheit des Glaubens, insbesondere bei den Gl?¤ubigen, die an traditionellen Formen der Andacht und des Gebets h?¤ngen. Diesen Dienst realisiert das Institut vom Guten Hirten vor allem durch gute Priesterausbildung, gest??tzt an den klassischen Vorbildern der katholischen Spiritualit?¤t, Disziplin und Askese, mit besonderer Vorliebe f??r die r??mische Liturgie im klassischen Ritus, der den Statuten gem?¤?? den Eigenritus des Institutes darstellt.

Das Institut vom Guten Hirten geh??rt der gro??en Familie der â?žlebendigen Tradition" an, geleitet durch die p?¤pstliche Kommission â?žEcclesia Dei", derer aktueller Pr?¤sident Dar?­o Kardinal Castrillon Hoyos ist.

 

Ut in omnibus Deus glorificetur !